Geschenke für Kinder ab 3: Kleinen Kindern eine Freude machen

Schenken ist etwas Großartiges. Jemand nimmt sich die Zeit, ein Präsent auszusuchen, um einem anderen eine Freude zu machen – einfach wundervoll. Die Geschenkesuche selbst kann sich jedoch zuweilen schwierig gestalten, denn nicht immer hat der Schenkende direkt eine Idee im Kopf. In diesem Beitrag geht es um Geschenke für Kinder ab 3 Jahren. Sie erwarten jede Menge Vorschläge sowie hilfreiche Tipps, die Sie dabei unterstützen sollen, optimal passende Präsente für kleine Kinder auszuwählen – Geschenke, mit „Lächeln-auf-die-Lippen-zaubern“-Garantie.

Check für die Geschenksuche: Geschenke für Kinder ab 3 gezielt auswählen

Sie haben bereits die ein oder andere Idee für ein tolles Geschenk, sind sich aber noch nicht sicher, ob diese wirklich etwas taugt? Dann sollten Sie Ihre Geschenkideen einem kurzen Check unterziehen, um herauszufinden, ob sie das Zeug zu einem echten Volltreffer haben. Dabei können Sie sich an diesen Fragestellungen orientieren:

Passt das Geschenk zum Alter des Kindes?

Viele Geschenke eignen sich speziell für eine bestimmte Altersgruppe. Während die meisten Geschenke, die für Menschen in ihren Zwanzigern infrage kommen, auch grob für einen Vierzigjährigen passen dürften, spielt das Alter beim Beschenken von Kindern eine besonders große Rolle. Schließlich entwickeln sich Kids rasch weiter. Ein Spielzeug, das siebenjährige Kinder begeistert, kann für Dreijährige zu komplex und für Elfjährige absolut uninteressant sein. Deshalb sollten Sie zum Beispiel bei Spielen und Büchern auf die Altersangaben der Hersteller achten. Passt das Präsent, das Sie im Auge haben, nicht zum Alter des Beschenkten, können Sie es direkt von Ihrer Liste streichen.

Entspricht das Geschenk den Vorlieben und Interessen des Kindes?

Auch dreijährige Kinder haben oftmals bereits ganz eigene Interessen und Vorlieben. Der eine lässt sich für alles Tierische begeistern, die andere ist ein kleiner Musik-Fan und ein Dritter fiebert mit, wenn „sein“ Fußballverein spielt. Das ideale Geschenk greift die Interessen des Kindes auf und trifft somit garantiert ins Schwarze. Trotzdem müssen Präsente, die nichts mit den Vorlieben des Kindes zu tun haben, nicht zwangsläufig ein „Griff ins Klo“ sein. Immerhin sind Kinder extrem begeisterungsfähig und in aller Regel offen dafür, sich mit etwas Neuem zu befassen. Wissen Sie allerdings, dass der kleine Beschenkte beispielsweise überhaupt nicht gerne malt, sollten Sie davon absehen, ihm Buntstifte zu schenken.

Ist der Wert des Geschenkes angemessen?

Die große Frage nach dem angemessenen Preis eines Geschenks lässt sich gar nicht so einfach beantworten. Ein Faktor, der hier zu berücksichtigen ist, ist der Anlass. Geschenke zum Namenstag dürfen klassischerweise eher klein ausfallen, während zu Weihnachten oder zum Geburtstag ein größeres Präsent übergeben werden kann. Von Bedeutung ist außerdem die Beziehung, in der Sie zum Beschenkten stehen. Eltern und Großeltern schenken üblicherweise mehr als Tanten, Onkel, Cousinen und Freunde. Hinzu kommen die Gepflogenheiten in der Familie beziehungsweise im Freundeskreis: Ist es eher gängig, kleine oder große Geschenke zu machen? All diese Faktoren können Ihnen dabei helfen, ein Geschenk mit angemessenem Wert auszuwählen. Vergessen Sie aber nicht: Letztendlich ist es die Geste, die zählt. Ein Geschenk, das zeigt, dass Sie sich Mühe gegeben und Gedanken gemacht haben, ist immer wertvoll – unabhängig davon, was es gekostet hat. 

Kleine Geschenke für Kinder ab 3 – 50 Geschenkideen für den kleinen Geldbeutel

Sie suchen nach einem kleinen Geschenk, das nicht viel kostet, aber trotzdem gut ankommt? Kein Problem! Vorhang auf für unsere Top 50 der preiswerten Geschenke für Kinder ab 3:

  • No-name Kuscheltier
  • Straßenmalkreide
  • Haarspangen
  • Flummi
  • Kleine Topfpflanze
  • Tierfigur aus Kunststoff
  • Puzzle
  • Kreisel
  • Zahnputzuhr
  • Ausstecher für Plätzchen
  • Förmchen für den Sandkasten
  • Wachsmalstifte
  • Bastelpapier
  • Freundschaftsarmband (z.B. selbstgeknüpft)
  • Murmeln
  • Selbstgesammelte Muscheln
  • Ballettschläppchen
  • Kleine Spritzpistole
  • Wasserbomben
  • Poolnudel
  • Wasserball
  • Mundharmonika
  • Trillerpfeife
  • Süßigkeiten
  • Wackelpudding
  • Kaugummi
  • Kuchen oder Muffins
  • Knete
  • Magic-Sand
  • Seifenblasen
  • Schaumbad
  • Hörspiel
  • Hüpfball
  • Stiftehalter
  • Glitzerstifte
  • Sticker
  • Stapelbecher
  • Badekugeln
  • Motivstanzer
  • Nagellack
  • Leuchtsterne mit Klebefläche
  • Konfetti
  • Gerahmtes Foto
  • Poster (z.B. mit Lieblingstier)
  • Stempel und Stempelkissen
  • Bügelperlen
  • Lichterkette
  • Türschild
  • Schneekugel
  • Springseil

Achtung: Gefahren bei Geschenken erkennen

In manchen Fällen können Geschenke für sehr kleine Kinder zu einer echten Gefahr werden, und zwar zum Beispiel dann, wenn sie Kleinteile beinhalten, die verschluckt werden können. Sind beispielsweise Murmeln als Geschenke für Kinder ab 3 gedacht, empfiehlt es sich entsprechend, die Glaskugeln in einer eher großen Größe zu wählen, während die Kids mit Bügelperlen oder Magic-Sand grundsätzlich nicht unbeaufsichtigt hantieren sollten. Als Schenkender oder Elternteil des beschenkten Kindes sollten Sie potenzielle Gefahren, die von Präsenten für Kleinkinder ausgehen, also nicht unterschätzen, sondern erkennen und minimieren.

Kindern ab 3 Jahren Erlebnisse schenken

Was als Geschenk für Jugendliche und Erwachsene allseits beliebt ist, gestaltet sich bei dreijährigen Präsentempfängern etwas kniffliger: das Erlebnisgeschenk. Generell ist die Idee, ein gemeinsames Erlebnis zu schenken, natürlich schön. Allerdings kommen viele klassische Erlebnisse und Ausflüge – etwa das Wellness-Wochenende, der Trip in den Freizeitpark oder das Whisky-Tasting – für Dreijährige nicht infrage. Was also ist ein passendes Erlebnisgeschenk für ein Kindergartenkind? Die Antwort: Ein Erlebnis, an dem das Kind trotz seines jungen Alters aktiv teilnehmen kann. Entsprechende Ausflugsziele sind oftmals vergleichsweise unspektakulär, für das Kind aber nichtsdestotrotz ein Highlight. Ein paar Beispiele gefällig?

  • Schwimmbadbesuch
  • Ausflug in den Streichelzoo
  • Indoor-Abenteuerspielplatz
  • Vorstellung im Kindertheater
  • Tag auf der Kirmes
  • Selbstorganisierte Schnitzeljagd
  • Zirkusvorstellung
  • Großes gemeinsames Picknick
  • Ausflug zu einem Barfuß-/Abenteuerpfad
  • Zelten im Garten

Gesellschaftsspiele als Geschenke für Kinder ab 3 Jahren

Für Kinder in jeder Altersklasse gibt es geeignete Gesellschaftsspiele, was die Spiele zu einer grandiosen Geschenkidee macht. Sie versprechen nicht nur jede Menge Spaß, sondern vermitteln gerade kleinen Kindern auch wichtige Fähigkeiten. So lernen sie mit Gesellschaftsspielen zum Beispiel, sich an einfache Regeln zu halten und adäquat damit umzugehen, ein Spiel zu verlieren oder mal so richtig Pech im Spiel zu haben. Gesellschaftsspiele für Dreijährige sollten simpel aufgebaut und für Kinder diesen Alters einwandfrei verständlich sein. Außerdem sollte ein Spieldurchlauf maximal dreißig Minuten dauern – ansonsten wird die Konzentrationsfähigkeit der Kids überstrapaziert. Achten Sie darüber hinaus auf die minimale und maximale Spieleranzahl: Hat der Beschenkte beispielsweise keine Geschwister, ergibt es wenig Sinn, ein Spiel zu schenken, das nur mit mehr als drei Spielern gespielt werden kann. Die Auswahl an Gesellschaftsspielen ab drei ist natürlich riesig, weshalb es ratsam ist, sich online umzusehen und Favoriten auszumachen. Dennoch möchten wir an dieser Stelle einige der Klassiker unter den Spielen für Dreijährige in einer übersichtlichen Liste abbilden:

  • Memory
  • Jenga
  • Tempo, kleine Schnecke!
  • Obstgarten
  • Spitz, pass auf!
  • Packesel
  • Kinder-Domino
  • Lotti Karotti
  • Klau mir nix
  • Halli Galli Junior
  • Kroko Doc
  • Das verrückte Labyrinth Junior

Tipp: Gebrauchtes schenken schont die Umwelt und den Geldbeutel

Was einst als Unding galt, ist heute mancherorts fast schon gang und gäbe: das Verschenken von Gebrauchtem. Das mag sich im ersten Moment vielleicht irgendwie „falsch“ oder gar unhöflich anhören – wie etwas, das sich einfach nicht gehört. Aber mal ehrlich: Gut erhalten Gebrauchtes und originalverpackt Neues unterscheiden sich in der Hauptsache im Preis. Das Geschenk bleibt dasselbe und wurde nicht mit weniger Mühe und Liebe ausgewählt, nur weil es nicht nigelnagelneu ist. Diesbezüglich findet bereits ein Umdenken statt, was sich nicht zuletzt an der Beliebtheit von Wiederverkaufsplattformen zeigt. Und das ist auch gut so! Denn gebrauchten Dingen ein zweites Leben zu schenken schont nicht nur den Geldbeutel, sondern ist auch im Hinblick auf Nachhaltigkeit und den bewussten Umgang mit Ressourcen überaus sinnvoll. Halten Sie also kurz inne, bevor Sie ein neues Geschenk in den virtuellen Warenkorb legen, und überlegen Sie, was dagegen spräche, genau dieses Produkt in gutem, gebrauchtem Zustand zu kaufen.  

Nützliche Geschenke für Kinder ab 3 – Präsente für den Alltag im Kindergarten und zuhause

Ab wann ein Geschenk als nützlich bezeichnet werden kann, liegt bis zu einem gewissen Grad im Auge des Betrachters. Unsere nützlichen Geschenkideen beziehen sich jedoch explizit auf Gegenstände, die ein dreijähriges Kind in seinem Alltag zuhause oder im Kindergarten gebrauchen kann. Und wenn Sie jetzt denken, dass Sie dem kleinen Beschenkten mit einem nützlichen Geschenk keine große Freude machen können, irren Sie sich. Gerade wenn die Gegenstände an die Vorlieben und Interessen des Kindes angelehnt sind und zum Beispiel das Motiv einer geliebten Comicfigur abbilden, sorgt auch Nützliches für ein breites Lächeln. Unsere Vorschläge:

  • Brotdose
  • Trinkflasche
  • Kinderbesteck
  • Turnbeutel
  • Rucksack
  • Anhänger für die Kita-Tasche
  • Schneidebrett
  • Kakao-Tasse
  • Trinkbecher
  • Müslischüssel
  • T-Shirt
  • Pyjama
  • Bettwäsche
  • Nachttischlampe
  • Nachtlämpchen
  • Kindergießkanne
  • Gartenwerkzeug für Kids
  • Malunterlage
  • Wasserfarbkasten
  • Pinsel
  • Wecker
  • Kuscheldecke
  • Kopfkissen
  • Spardose

Achtung: Keine Geschenke mit „Rattenschwanz“ machen

Es gibt Geschenke, die völlig zurecht als No-Go gelten. Dazu zählen vor allem Präsente, die einen „Rattenschwanz“ nach sich ziehen, also solche, die zwar rasch geschenkt sind, danach aber laufend Aufwand verursachen. Das beste Beispiel dafür sind Haustiere. Dreijährige Kinder, die sich ein Haustier wünschen, können altersbedingt nicht abschätzen, wie viel Zeit, Geld und Arbeit das Tierchen für viele Jahre kosten wird. Dann sind zwangsläufig die Eltern gefragt, die sich hauptsächlich um das Tier kümmern und für dessen Leben aufkommen werden müssen. Seien Sie also nicht überrascht, wenn die Eltern verärgert sind, wenn Sie ihrem Kind zum Geburtstag einen Hamster oder zu Weihnachten einen Welpen schenken. Der „Rattenschwanz“ kann aber auch in anderer Form vorhanden sein, zum Beispiel dann, wenn ein Geschenk zwangsläufig zu Konflikten zwischen Eltern und Kind führen wird. Sind die Eltern beispielsweise bemüht, ihr Kind „Technik-frei“ zu erziehen, und Sie schenken ein Tablet, sorgt das nicht unbedingt für gute Laune. Überlegen Sie sich vorab, ob das Geschenk, das Sie im Auge haben, einen „Rattenschwanz“ hat – lautet die Antwort „ja“, sollten Sie sich nach einer Alternative umsehen.

Tipp: Geschenke mit den Eltern absprechen

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob ein Geschenk in den Augen der Eltern des beschenkten Kindes angemessen ist, welche Interessen das Kind aktuell hat oder ob es ein Produkt vielleicht schon besitzt, sollten Sie sich unbedingt mit den Eltern absprechen. Diese kennen ihr Kind schließlich am besten und können Ihnen sicherlich auch dann den ein oder anderen Tipp geben, wenn Sie so gar nicht wissen, was Sie schenken könnten.

Lernhefte als sinnvolle Geschenke für Kinder ab 3

Zum Ende dieses Artikels möchten wir Ihnen noch eine ganz besondere Geschenkidee ans Herz legen: Lernhefte. Dabei handelt es sich um Hefte mit verschiedenen Aufgabenstellungen und Übungen, zum Beispiel zur Förderung der Augen-Hand-Koordination, zum Kennenlernen der Zahlen oder zum Schreiben erster Buchstaben. Diese Hefte gibt es in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen und für Kinder jeden Alters. Geschenke mit Lerneffekt kommen bei Eltern und Kindern gleichermaßen gut an und bereiten dem Kind nicht nur kurzfristig Freude, sondern begleiten es längerfristig und unterstützen es dabei, seine Fähigkeiten auf altersgerechte und motivierende Weise auszubauen. Bei der Auswahl eines Lernheftes sollten Sie die folgenden Kriterien im Blick behalten:

  • Altersempfehlung
  • Lerninhalt passend zum Entwicklungs- und Lernstand des Kindes
  • Sinnvolle Struktur
  • Kleinschrittiger Aufbau
  • Abwechslungsreiche Übungen
  • Liebevolle Gestaltung

Wir möchten Sie herzlich dazu einladen, die bunte Vielfalt an Lernheften in unserem Shop zu entdecken – vielleicht finden Sie in diesem Zuge direkt das Geschenk, nach dem Sie suchen!