Nachspuren Grundschule – Vielfältige Übungsansätze für Grundschüler

Das Nachspuren Grundschule ist seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil des Schulalltags jedes Grundschülers und wird heute wie damals ausgiebig praktiziert. Die Übungsmethode vereint die Förderung mehrerer Fähigkeiten in einfachen Aufgabenstellungen, weshalb sie als Gesamtpaket durchaus zurecht einen überaus guten Ruf genießt. Aber was genau ist „Nachspuren (Grundschule)“ eigentlich? Was steckt hinter dem Übungskonzept, welche Nachspur-Übungen gibt es und worauf genau zielen die Aufgaben ab? Dieser Artikel informiert umfassend über das Nachspuren und geht dabei mitunter auf die damit trainierbaren Fähigkeiten und die verschiedenen Übungsarten ein.

Nachspuren – Was ist damit eigentlich gemeint?

Klären wir zunächst das Wichtigste und sehen uns an, was genau mit dem Begriff „Nachspuren“ gemeint ist. Im Kern werden damit Übungen zusammengefasst, bei denen es darum geht, einer vorgezeichneten Linie mit dem Stift zu folgen. Das übende Kind erhält also quasi eine Vorlage und ist dann dazu aufgefordert, die darin enthaltenen Linien möglichst präzise nachzufahren. Je nachdem, für Kinder welcher Altersstufe die jeweilige Nachspur-Übung gedacht ist, kann beispielsweise konkret von „Nachspuren Grundschule“ oder „Nachspuren Kindergarten“ die Rede sein.

Nachspuren Grundschule: Die verschiedenen Arten des Nachspurens

Übungen zum Nachspuren sind extrem vielfältig und unterscheiden sich teils stark. Dies verdeutlicht, dass das Nachspuren an sich mehr einen Überbegriff für verschiedene unterschiedliche Aufgaben, die sich mit dem Nachfahren befassen, darstellt. Werfen wir also einen Blick auf die gängigsten Arten von Nachspur-Aufgaben:

Buchstaben und Worte nachspuren

Die große Mehrheit der Workbooks und Übungshefte, die Buchstaben und Worte zum Thema haben, beinhaltet jede Menge Nachspur-Aufgaben. Der neu zu erlernende Buchstabe soll dann zunächst mehrfach nachgefahren werden, bevor sich die kleinen Lernenden ans erste freie Schreiben wagen. Häufig wird auch direkt ein Wort, das den jeweiligen Buchstaben enthält, vorgestellt – natürlich ebenfalls mit der Option, das Wort feinsäuberlich nachzufahren.

Zahlen nachspuren

Was bei Buchstaben funktioniert, klappt selbstverständlich auch bei Zahlen. Auch hier sollen die Kinder die neue Ziffer im ersten Schritt aufmerksam nachfahren, erst im Anschluss erfolgt ein Versuch des freien Schreibens, gegebenenfalls unterstützt durch Hilfslinien. Für Buchstaben und Zahlen gilt: Zwischen dem Nachspuren vollständiger Linien und dem freien Schreiben steht häufig ein Zwischenschritt in Form des Nachfahrens gestrichelter Linien. Außerdem werden oftmals Pfeile integriert, die dem Kind anzeigen, mit welchem Richtungsverlauf die einzelnen Linien zu ziehen sind.

Geometrische Formen nachspuren

Dreiecke, Quadrate, Rauten, Kreise: Die Welt der geometrischen Formen ist groß und wartet darauf, von Ihrem Kind erkundet zu werden – womöglich mithilfe von Nachspur-Übungen. In diesem Fall sind die Formen oft in Bilder integriert: Der Clown hat eine runde Nase und geschminkte Dreiecke um die Augen, die Löcher im Käse wollen nachgefahren werden oder es geht um das Nachspuren der Rauten auf dem Prinzessinnen-Kleid. Auf diese Weise werden die Kinder sehr spielerisch an das Zeichnen geometrischer Formen herangeführt und die Übung kann mit jeder Menge Ausmal-Spaß verbunden werden.

Schwungübungen

Eine spezielle, sehr beliebte Art des Nachspurens sind Schwungübungen. Diese zielen explizit auf das fließende Nachfahren von Linien ohne Absetzen des Stifts ab und können dabei zum Beispiel große Bögen, kleine Zacken, Schleifen und Spiralen beinhalten.

Die Vielfalt der Übungen zum Nachspuren Grundschule hat einen großen Vorteil: Das Nachspuren als Konzept begegnet dem Kind als bekannte Konstante im Rahmen verschiedenster Lerninhalte. Das spendet Sicherheit und bedeutet für den Lernenden, dass er sich besonders mutig an Neues wagen kann – denn mit dem Nachspuren ist er bereits bestens vertraut.

Förderung: Was bringt das Nachspuren Grundschule?

Aber was bringen sie denn nun, die vielfach genannten Nachspur-Übungen für Grundschüler? Tatsächlich eine ganze Menge! Auf den Punkt gebracht, trainiert das Nachspuren in der Grundschule die folgenden Fähigkeiten:

Training von Stifthaltung und Stiftführung

Ohne Stift geht es nicht: Der Stift ist ein fester Bestandteil jeder Nachspur-Aufgabe. Deshalb lernen Kinder im Rahmen von Nachspur-Übungen, Stifte richtig zu halten und mit der Zeit immer kontrollierter und präziser über das Blatt Papier zu führen. Sollte sich Ihr Kind noch schwer mit der korrekten Stifthaltung tun, sollten Sie es zunächst beim Bearbeiten der Übungen begleiten. So können Sie falsche Stifthaltungen direkt korrigieren, damit diese nicht zur Gewohnheit werden.

Kennenlernen neuer Bewegungsabläufe

Im Wesentlichen dienen Übungen zum Nachspuren vordergründig dem Kennenlernen neuer Bewegungsabläufe – egal ob es um einen neuen Buchstaben, eine Zahl, eine Form oder eine Schwungvariante geht. Das Nachspuren ermöglicht ein Herantasten mit sehr klaren Vorgaben, die Orientierung geben und ein schrittweises Erlernen – ohne „Sprung ins kalte Wasser“ – ermöglichen.

Echtzeit-Feedback zur Selbstkontrolle

Aufgaben zum Nachspuren sind außerdem optimale Instrumente zur Förderung des selbstständigen Arbeitens. Die Übungen sind absolut selbsterklärend und können vom Kind daher ohne stetige Anleitung von außen bearbeitet werden. Dabei erkennt es sofort, wenn es einen Fehler macht, und erhält so Feedback in Echtzeit. Es wird in die Lage versetzt, seinen Fortschritt eigenständig zu kontrollieren, und darf sich somit selbstbestimmt weiterentwickeln.

Verbesserung von Feinmotorik und Augen-Hand-Koordination

Die Feinmotorik ist sicherlich eines der Hauptthemen rund um das Nachspuren Grundschule. Sie wird mit jeder Nachspur-Übung trainiert, wobei ein Schwerpunkt ganz klar auf der Augen-Hand-Koordination liegt. Der Übende sieht die vorgegebenen Linien und strebt dann ohne Umwege danach, diesen mit dem Stift zu folgen. Sie können sich hierzu merken: Je kleiner die Vorlage, desto höher der Schwierigkeitsgrad der Nachspur-Übung.

Konzentrationstraining

Nicht zuletzt übt sich Ihr Kind beim Nachspuren in Konzentration. Vor allem, wenn sich das Nachfahren auf ganz neue Bewegungsmuster bezieht, muss es schließlich voll und ganz bei der Sache sein, um die Aufgabe zu meistern.

Nachspuren und Schwungübungen: Passende Aufgaben für jeden Lernstand

Ein Pluspunkt, den Übungen zum Nachspuren Grundschule für sich verbuchen können, ist ihre Anpassungsfähigkeit. Das Konzept „Nachfahren“ kann ganz nach belieben verändert, angepasst und variiert werden. Will heißen: Nachspur-Übungen gibt es in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden, sodass sich die Aufgaben für Kinder jedes Lern- und Entwicklungsstandes eignen. Dies gilt in besonders hohem Maße für Schwungübungen. Wie diese speziellen Aufgaben zum Nachspuren (Grundschule) fördernd und abgestimmt auf das einzelne Kind eingesetzt werden können, wird nun in aller Kürze erläutert:

Einfache Schwungübungen: Große, geschwungene Linien nachspuren

Für Einsteiger, die den Stift noch nicht allzu sicher führen und denen fließende Bewegungen noch fremd sind, eignen sich simple Schwungübungen mit großen, weitläufigen Bögen optimal. Erst wenn diese ohne Probleme bewältigt werden können – keine „Schlenker“, kein Danebenkritzeln, kein Absetzen des Stifts – kann das Schwierigkeitslevel angehoben werden.

Knifflige Schwungübungen zur Vorbereitung auf die Schreibschrift

Mit dem Lernstand des Kindes, darf sich auch die Schwierigkeit der Schwungübungen erhöhen. Dann kommen kleinere Bögen und Zacken, erste Schlaufen und engmaschige Spiralen hinzu. Solche kniffligeren Schwungübungen eignen sich hervorragend im Zuge der Vorbereitung auf die Schreibschrift. Schließlich zeichnen sich Schreibschriften bekanntermaßen durch Häkchen und Schwünge „en masse“ aus.

Nachspuren Grundschule: Kindgerechtes Übungsmaterial im Shop entdecken

Wenn Sie nun neugierig geworden sind und Ihr Kind mit dem Nachspuren Grundschule bekannt machen möchten, brauchen Sie nur noch eines: geeignetes Übungsmaterial. In unserem Shop finden Sie sowohl Übungshefte mit Schwungübungen als auch Materialien zum Erlernen von Buchstaben und Zahlen, die allesamt Nachspur-Elemente beinhalten. Sie sind herzlich dazu eingeladen, sich in aller Ruhe umzusehen und Lernhefte zu entdecken, die ganz genau zu Ihrem Kind und Ihren persönlichen Vorstellungen passen.